Wissen & Information
16 Tage gegen Gewalt an Frauen*

Die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* ist eine internationale Kampagne, die jedes Jahr von 25. November bis 10. Dezember stattfindet. Auf der ganzen Welt nützen Fraueninitiativen den Zeitraum vom Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen* (25. November) bis zum Internationalen Tag der Menschenrechte (10. Dezember), um auf das Recht auf ein gewaltfreies Leben aufmerksam zu machen. Österreich nimmt seit 1992 an der Kampagne teil.

Die Aktionstage sind nicht nur den vielen Mädchen* und Frauen*, deren Leben durch Gewalterfahrungen gezeichnet ist gewidmet, sie sind auch ein Aufruf zum solidarischen Aufstand und der Gegenwehr. Jede Form von Gewalt an Mädchen* und Frauen* darf nicht länger akzeptiert werden! Deshalb setzen wir von StoP österreichweit zwei gemeinsame Aktionen:

Fensterfahnen gegen häusliche Gewalt
16 Parkbänke gegen Partnergewalt

Warum brauchen wir die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen*?
Kein Platz für Gewalt an Menschen..

Auch wir finden, dass Gewalt in jeder Form und gegen alle Menschen keinen Platz haben darf. Mit den 16 Tagen gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* wird eine spezielle Form der Gewalt angesprochen: die geschlechtsspezifische Gewalt. Bei dieser Form werden Personen aufgrund ihres Genders diskriminiert. Weltweit sind davon übermäßig häufig Frauen* betroffen. Geschlechtsspezifische Gewalt ist eine Verletzung der Menschenrechte. Mit den 16 Tagen gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* soll auf diese Problemlage aufmerksam gemacht werden. Damit werden andere Formen der Gewalt nicht in Frage gestellt.

Wenn Zahlen für sich selbst sprechen..

In Österreich hat jede 5. Frau* hat seit ihrem 15. Lebensjahr körperliche und/oder sexuelle Gewalt erfahren. 15 Prozent der Frauen* haben seit ihrem 15. Lebensjahr Stalking erlebt. Jede 3. Frau* hat seit ihrem 15. Lebensjahr eine Form der sexuellen Belästigung erlebt. Psychische Gewalt durch ihren (Ex-)Partner haben 38 Prozent der Frauen* seit ihrem 15. Lebensjahr erlebt. In Österreich wird jede 5. in einer Beziehung lebende Frau* von ihrem Ehemann oder Lebensgefährten misshandelt. Die Täter sind in fast allen Fällen die (Ex-)Partner oder Familienangehörige der Betroffenen.

Quelle, weitere Zahlen und Daten