Bregenz – Projektvorstellung

Bregenz - Projektvorstellung

Das Projekt

StoP ist ein Nachbarschaftsprojekt zum Thema Partnergewalt und häusliche Gewalt. Ziel des Projektes ist es, dass sich Betroffene von Gewalt nicht mehr aus Angst und Scham verstecken. 
Nachbar*innen und Kooperationspartner*innen sollen ermutigt und bestärkt werden, bei Gewalt nicht mehr wegzuschauen, sondern diese zu benennen und hinzusehen. Sie wissen, wo sie Unterstützung erhalten und wohin sie sich wenden können, um Hilfe für Betroffenen zu erhalten.  
Gemeinsam machen wir uns für eine gute Nachbarschaft stark.   
 

Seit Mitte 2021 koordiniert die ifs Gewaltschutzstelle das Projekt StoP in Kooperation mit der ifs Gewaltberatung, der ifs Frauennotwohnung und dem ifs Kinderschutz sowie mit Unterstützung der Stadt Bregenz.   

 
StoP ist ein Gewaltpräventionsprojekt. Wir wollen gute Nachbarschaften und ein gewaltfreies Miteinander entwickeln und möglichst viele Menschen für ein Mitwirken gewinnen. Jede*r kann einen Beitrag leisten, denn häusliche Gewalt und Partnergewalt kommen in allen sozialen Schichten, in allen Communities und Religionen vor. Es handelt sich dabei um ein weit verbreitetes Problem. Betroffene von häuslicher Gewalt und Partnergewalt sind überproportional oft Frauen und Kinder.

Gemeinsam können wir: Was sagen. Was tun.

Werden Sie Teil unseres StoP- Teams!

Der Stadtteil

In Vorarlberg findet der Projektauftakt in Bregenz statt. Die Opferschutzeinrichtungen ifs Gewaltschutzstelle, ifs FrauennotWohnung und ifs Kinderschutz sowie die ifs Gewaltberatung setzen StoP gemeinsam mit der Stadt Bregenz um. Der einstimmige Beschluss des Stadtrates verdeutlicht, wie wichtig es Bregenz ist, das Thema Partnergewalt in Familien anzusprechen. Denn häusliche Gewalt ist kein Randphänomen, sondern kommt viel zu häufig vor. Die Bekämpfung von Gewalt an Frauen (und Kindern) und die opferschutzorientierte Täterarbeit sind ein wichtiges Anliegen. Eine gestärkte Nachbarschaft in den Stadtteilen ist eine wichtige Präventivarbeit und rettet vielleicht sogar Leben.

Lust mitzumachen? 
Werde auch du Teil des Projektes und melde dich unter: bregenz@stop-partnergewalt.at

Projektpartner*innen

Das StoP Projekt Österreich wird vom Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser koordiniert. An Bord sind zudem zahlreiche Projektpartner und Projektpartnerinnen, die wir nachfolgend gern vorstellen möchten. Wir freuen uns, so viel geballte Kompetenz, Freude am Wirken und Engagement in einem Projekt zu vereinen!

Mit einem Klick auf Name oder Logo kommen Sie auf die jeweiligen Websites.

Wir wachsen übrigens stetig – wenn auch Sie der Region tätig sind, melden Sie sich gerne und und wir treffen uns, um eine mögliche Kooperation zu besprechen.

StoP Österreich wird koordiniert vom Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF)

StoP wird gefördert von:

  StoP in Kooperation mit: