16 Tage – 16 feministische Buchtipps

Wer StoP auf Social Media folgt, wird unsere Buchtipps für die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen gesehen haben. Hier sind sie noch einmal alle zusammengefasst.

Begleitet wurde die Social Media Kampagne mit Infoveranstaltungen in diversen Filialen der Büchereien Wien, wo alle genannten Bücher zur Ausleihe bereitstehen. Die Empfehlungen umfassen eine Fülle an unterschiedlichen Titeln; von spannenden feministischen Kinderbüchern bis hin zu interessanten akademischen Texten über die Auswirkungen patriarchaler Strukturen auf die Psyche.

Hier sind unsere 16 Buchempfehlungen für die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen:

Tag 1: Grauzonen gibt es nicht von Sara Hassan und Juliette Sanchez-Lambert, herausgegeben vom ÖGB-Verlag

Tag 2: Patriarchale Belastungsstörung von Beatrice Frasl, herausgegeben vom Haymon-Verlag

Tag 3: Heimat bis du toter Töchter von Yvonne Widler, herausgegeben von Kremayr und Scheriau

Tag 4: Warum Feminismus gut für Männer ist von Jens Tricht, herausgegeben vom Ch. Links Verlag

Tag 5: No More Bullshit von Sorority, herausgegeben von K & S

Tag 6: Unsichtbare Frauen von Caroline Criado-Perez vom btb-Verlag

Tag 7: Trau Dich, sag was! von Peter H. Reynolds, vom Sauerländer-Verlag

Tag 8: Backlash – Die neue Gewalt gegen Frauen von Susanne Kaiser, im Tropen-Verlag

Tag 9: Untenrum frei von Margarete Stokowski, herausgegeben von Rowohlt

Tag 10: Was Männer kosten von Boris von Heesen, vom Heyne-Verlag

Tag 11: Sorum und Anders von Yvonne Hergane und Christiane Pieper, herausgegeben vom Peter Hammer-Verlag

Tag 12: Sei kein Mann von JJ Bola, vom Hanserblau in Carl Hanser-Verlag

Tag 13: Blutbuch von Kim de l’Horizon, vom DuMont Buchverlag

Tag 14: Die schönsten Geschichten von mutigen Mädchen von Samantha Newman, herausgegeben von arsedition

Tag 15: Frauen schulden Dir gar nichts von Florence Given, aus dem Hause Kiepenheuer & Witsch

Tag 16: Lieben lernen von bell hooks, herausgegeben von HarperCollins

Secured By miniOrange