Der Stadtteil

Wien Mariahilf

Warum in Mariahilf?

Häusliche Gewalt und Partnergewalt kommen leider überall vor.

Das Frauentageszentrum des Vereins FOOTPRINT ist nun seit mehreren Jahren in Mariahilf angesiedelt und gut vernetzt. Mariahilf ist der kleinste Wiener Gemeindebezirk und erstreckt sich auf einer Fläche von knapp 1,5 Quadratkilometern vom Westbahnhof bis zum Platz der Menschenrechte und dem Getreidemarkt. In Mariahilf leben 31.651 Menschen. Mariahilf zählt somit zu den dichtbesiedelten Bezirken Wiens. Die Bau- und Verkehrsflächen machen 96% der Gesamtfläche aus. Mit nur 4% Grün- und Gewässerflächen hat Mariahilf nach der Josefstadt (2%) den geringsten Grünland und Gewässer Anteil (zum Vergleich Wien weit 50%).

Die Mariahilfer Straße als trubelige Einkaufsstraße lockt viele Menschen in den Bezirk, doch auch umliegend tummeln sich die unterschiedlichsten Personen in den zahlreichen hippen Cafés, Restaurants und kleinen Boutiquen.

Lust mitzumachen? Dann melden Sie sich bei uns!

Kontakt

StoP Wien Mariahilf
mariahilf@stop-partnergewalt.at

erreichbar unter: +43 (0) 1 920 85 86 oder per WhatsAPP unter +43 (0) 677 637 88 112

Verein FOOTPRINT – Frauentageszentrum
Gumpendorfer Straße 65/9+10
1060 Wien

Aktuelles

Kein Platz für Gewalt an Mädchen* und Frauen*! Letzte Woche durften wir mit freundlicher Genehmigung der Bezirksvorstehung 1060 und in Zusammenarbeit mit Baharat zwei Parkbänke

Read More »

Wir haben in einem Jahr StoP einiges erreicht… Im Abschlussbericht vom Förderungszeitraum Juni 2021 bis Mai 2022 werfen wir einen Blick zurück auf das, was

Read More »

Das war unser Sommerfest im Garten… Am 24. Juni haben wir zum Sommerfest in den Innenhof von unserem StoP-Büro eingeladen! Bei strahlendem Sonnenschein und gerade

Read More »

100 Multiplikator*innen in Wien ausgebildet Bei unseren Schulungen in Wien wurden von Februar bis April 100 Personen zu Mulitplikator*innen gegen häusliche Gewalt und Partnergewalt ausgebildet.

Read More »

Termine

Frauen- & Männertische

Frauen*tische

Das Herzstück von StoP sind die Frauen*tische, wo Sie als Nachbarin mitwirken können! Dabei handelt es sich um Gesprächsrunden, wo interessierte Menschen gemeinsam überlegen, was sie gegen häusliche Gewalt tun können. Bei diesen Treffen erfahren alle Teilnehmer*innen ein umfassendes und tiefgehendes Wissen über häusliche Gewalt und Partnergewalt und über Methoden der Zivilcourage gegen Partnergewalt.

Mehr Informationen dazu finden Sie unter Frauen*tische & Männer*tische!

Bilder unserer Frauentische:

Was können Sie konkret tun, wenn es in der Nachbarwohnung zu Gewalt kommt?
Nachstehend finden Sie Tipps zur Zivilcourage für Nachbar*innen in Kurzfassung, den gesamten Text finden Sie hier.

  • Oft genügt ein einfacher Satz
  • Bei Unsicherheiten nachfragen
  • Anläuten
  • Betroffene ansprechen
  • Polizei rufen
  • Selbstschutz nicht vergessen
  • Anzeichen erkennen, Ernst nehmen
  • Dran bleiben

Frauenhelpline gegen Gewalt
anonym und kostenlos
0800 222 555

FOOTPRINT Frauentageszentrum

FOOTPRINT ist eine NGO, die Betroffene von Frauenhandel und Gewalt auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben begleitet. Wir arbeiten nach dem Prinzip, jede Frau über die ihr zustehenden Rechte aufzuklären und individuelle Zukunftsperspektiven aufzuzeigen.

Unser Beratungsangebot ist kostenlos und anonym und umfasst unter anderem Sozial- und Rechtsberatung, sowie Deutsch- und Sportkurse.

Link: http://www.footprint.or.at/

Ansprechpartner*innen

Mag.a Hannah Isabella Gasser

Mag.a Hannah Isabella Gasser

Verein Footprint, Projektleitung

Tel.:
+43 (0) 1 920 85 86 oder
+43 (0) 677 637 88 112

Mail:
mariahilf@stop-partnergewalt.at
oder gasser@footprint.or.at

Sigrid Kremser, MA

Verein Footprint, Projektmitarbeiterin

Tel.:
+43 (0) 1 920 85 86 oder
+43 (0) 677 637 88 112

Mail:
mariahilf@stop-partnergewalt.at
oder kremser@footprint.or.at

Victoria Nuñez Oviedo

Verein Footprint, Projektmitarbeiterin

Tel.:
+43 (0) 1 920 85 86 oder
+43 (0) 677 637 88 112

Mail:
mariahilf@stop-partnergewalt.at

Projektpartner*innen

Das StoP Projekt wird vom Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser koordiniert. An Bord sind zudem zahlreiche Projektpartner und Projektpartnerinnen, die wir nachfolgend gern vorstellen möchten. Wir freuen uns, so viel geballte Kompetenz, Freude am Wirken und Engagement in einem Projekt zu vereinen!

Wir wachsen übrigens stetig – wenn auch Sie im 6. Wiener Bezirk tätig sind, melden Sie sich gerne und wir treffen uns, um eine mögliche Kooperation zu besprechen.

Die Projektpartner*innen werden hier in Kürze ergänzt.

Kontaktieren Sie uns