Der Stadtteil

Wien Favoriten

Warum in Favoriten?

Häusliche Gewalt und Partnergewalt kommen leider überall vor. 

Der 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten hat über 200.000 Einwohner*innen und ist damit der bevölkerungsreichste Bezirk Wiens und die „drittgrößte Stadt“ Österreichs. Auf einer Fläche von ca. 32 km2 im Süden Wiens teilt sich der Bezirk auf in das historische Favoriten, das aus ehemaligen Fabriks- und Arbeiter*innenvierteln Mitte des 19. Jahrhunderts entstand und durch Altbauhäuser und Industriegebiete gekennzeichnet ist. Rasterförmige Bebauung im nördlichen Teil des historischen Favoritens steht Gebieten mit großflächigeren Gemeindebauten (Siedlungen Wienerberg und Wienerfeld, Per-Albin-Hansson-Siedlung) und Neubaugebieten mit Hochhäusern im östlichen Teil (Sonnwendviertel, Quartier Belvedere) gegenüber. Das Erholungsgebiet Wienerberg, die Therme Oberlaa, der Laaer Berg und Wald sowie der Böhmische Prater sind die zahlreichen Erholungs- und Grünflächen im Süden des Bezirks. Am Stadtrand ganz im Süden wird der Bezirk von bewirtschafteten Feldern und Weinanbau abgeschlossen. 

Als Arbeiter*innenbezirk hat Favoriten eine diverse Bevölkerung mit vielen unterschiedlichen Nationalitäten und Glaubensgemeinschaften.

Lust mitzumachen? Dann melden Sie sich bei uns!

Kontakt

StoP Büro
Favoritenstraße 29-31/2
1040 Wien

Öffnungszeiten
Mo: 9.00 – 11.00 
Di: 9.00 – 12.00
Do – Fr: 9.00 – 11.00 

Aktuelles

100 Multiplikator*innen in Wien ausgebildet Bei unseren Schulungen in Wien wurden von Februar bis April 100 Personen zu Mulitplikator*innen gegen häusliche Gewalt und Partnergewalt ausgebildet.

Read More »

Feministischer Kampftag am Reumannplatz Der 8. März ist der internationale Weltfrauentag bzw. feministische Kampftag. Zu diesem Anlass haben wir gemeinsam mit der Lokalen Agenda Favoriten

Read More »

Multiplikator*innen-Schulung gegen Partnergewalt Anfang Februar 2022 haben wir an zwei Samstagen gemeinsam mit 14 Interessierten Personen eine Online-Schulung für Multiplikator*innen gegen Partnergewalt und häusliche Gewalt

Read More »

Termine

Frauen*tische

Das Herzstück von StoP sind die Frauen*tische, wo Sie als Nachbar*innen mitwirken können! Frauen*tisch sind gemütliche Gesprächsrunden, bei denen interessierte Menschen gemeinsam überlegen, was sie gegen häusliche Gewalt tun können. Bei diesen Treffen erfahren alle Teilnehmer*innen ein umfassendes und tiefgehendes Wissen über häusliche Gewalt und Partnergewalt sowie über Methoden der Zivilcourage gegen Partnergewalt. Zu unterschiedlichen Themen laden wir hierzu auch immer wieder Expert*innen ein.

Der Männertisch Margareten hat zum Beispiel die Bewusstseinskampagne “Männer zeigen Zivilcourage – Dein Statement gegen Partnergewalt” ins Leben gerufen. Mehr Informationen dazu finden Sie unter Aktuelles

Was können Sie konkret tun, wenn es in der Nachbarwohnung zu Gewalt kommt?
Nachstehend finden Sie Tipps zur Zivilcourage für Nachbar*innen in Kurzfassung, den gesamten Text finden Sie hier.

1.       Auf eigene Sicherheit achten.

 

2.       Nicht wegschauen.
Ignorieren Sie die Gewalt nicht. Sie können handeln und helfen. 

 

3.       Betroffene ansprechen.
Fragen Sie, ob alles okay ist. Zeigen Sie der Person, dass sie nicht alleine ist. Bieten Sie Ihre Hilfe an.

4.       Unterstützung holen.
– Lassen Sie sich bei der Frauenhelpline gegen Gewalt beraten: 0800 222 555 (kostenlos & anonym)
– Sprechen Sie mit anderen Nachbar*innen und Personen und überlegen Sie, wie Sie gemeinsam helfen können.

 

5.       Hilfe rufen.
Zögern Sie nicht, rufen Sie die Polizei unter 133.

6.       Direkt eingreifen und Gewalt unterbrechen.
Läuten Sie an und unterbrechen Sie die Gewalt mit einem einfachen Satz.

 

Z.B.:      „Haben Sie etwas Mehl für mich?“
„Wissen Sie wie spät es ist?“

Frauenhelpline gegen Gewalt

österreichweit, kostenlos, anonym, mehrsprachig und rund um die Uhr erreichbar!

0800 222 555

 

Beratungstelefon Gewalt und Alter
österreichweit und kostenlos
0699/112 000 99

Ansprechpartner*innen

Clara Bauer

Clara Bauer

Projektkoordinatorin StoP – Favoriten

Tel.:
+43 (0) 699 1988 2361

Mail:
clara.bauer@stop-partnergewalt.at

Tel.:
+43 (0) 699 1988 2361

Mail:
clara.bauer@stop-partnergewalt.at

Projektpartner*innen

Das StoP Projekt wird vom Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser koordiniert. An Bord sind zudem zahlreiche Projektpartner und Projektpartnerinnen, die wir nachfolgend gern vorstellen möchten. Wir freuen uns, so viel geballte Kompetenz, Freude am Wirken und Engagement in einem Projekt zu vereinen!

Wir wachsen übrigens stetig – wenn auch Sie im 10. Wiener Bezirk tätig sind, melden Sie sich gerne unter clara.bauer@stop-partnergewalt.at und wir treffen uns, um eine mögliche Kooperation zu besprechen.

Die Projektpartner*innen werden hier in Kürze ergänzt.

Kontaktieren Sie uns