Aktuelles
StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt
… gibt es, um (häusliche) Gewalt an Frauen und Kindern, Partnergewalt und Femizide zu verhindern. StoP ist ein Gewaltpräventionsprojekt und setzt an, wo häusliche Gewalt passiert: am Wohnort, in der Nachbarschaft. Nachbar*innen werden dazu ermutigt, Zivilcourage zu zeigen und Partnergewalt nicht zu verschweigen oder zu dulden. StoP informiert und hilft, häusliche Gewalt früh zu erkennen und zu unterbrechen. 
Jede*r kann was sagen – was tun!

Abonnieren Sie unseren Newsletter für Wien und Umgebung!

Veranstaltungshinweise

folgen in Kürze…

Aktuelles von StoP 

Salzburg
Theresa Loibl

StoP-Lesung „Fährnis der Frau“

StoP Salzburg lädt ein zur Lesung in Buchhandlung Stierle Gewalt gegen Frauen kennt viele Formen und Wege. Die junge Autorin Ava Morgan thematisiert genau das in ihrem Buch „Fährnis der

Read More »
Feministische Männerarbeit
W-Penzing

5. StoP-Männerlauf gegen Gewalt an Frauen

22.03: StoP-Männerlauf durch Penzing StoP setzt in Bewegung gegen Gewalt an Frauen! Am Freitag, den 22.03.24 ist es wieder so weit. Der fünfte StoP-Männerlauf gegen Gewalt an Frauen und Kindern

Read More »
Linz
Ramona Holzschuh

One Billion Rising Linz 2024

One Billion Rising! Am 14. Februar 2024 holten wir die internationale Kampagne „One Billion Rising“ wieder nach Linz und tanzten gemeinsam am Linzer Hauptplatz um ein Zeichen gegen Gewalt an

Read More »
Hernals
Theresa Loibl

Ausstellungseröffnung

StoP und Göttlicher Heiland Krankenhaus präsentieren Ausstellung „Zivilcourage gegen Partnergewalt und häusliche Gewalt“ Spitäler sind wichtige Anlaufstellen für Menschen mit Gewalterfahrungen. Deshalb freuen wir uns, zusammen mit dem Göttlicher Heiland

Read More »

 

Mitmachen bei StoP

Warum braucht es StoP?

Das eigene Zuhause ist für viele Frauen immer noch der gefährlichste Ort. Mehr als jede 5. Frau, die sich aktuell in einer Beziehung befindet oder jemals befunden hat, hat bereits körperliche und/oder sexuelle Misshandlung durch ihren (Ex-)Partner erlebt. Psychische Gewalt durch den (Ex-)Partner hat jede Dritte erfahren. Durchschnittlich werden 3 Frauen im Monat getötet. Die Täter stehen fast immer in einem Beziehungs- oder Familienverhältnis zu den Betroffenen.

Dennoch ist das Thema nach wie vor ein Tabu und auch die Dunkelziffer ist hoch – viele Fälle von häuslicher Gewalt bleiben unentdeckt. Deshalb setzt StoP dort an, wo häusliche Gewalt passiert: am Wohnort, in der Nachbar*innenschaft. StoP zeigt auf, was jede und jeder tun kann, um häusliche Gewalt, Partnergewalt und Femizide zu verhindern!

Machen Sie mit bei StoP!

Werden Sie aktiv und helfen Sie mit, häusliche Gewalt, Partnergewalt und Femizide zu verhindern – gemeinsam können wir mehr bewegen! Jede*r kann: Was sagen. Was tun.

Secured By miniOrange